Meine Rezensionen

Montag, 10. Juli 2017

[EIN BOOKNERD AUF REISEN] Meine Reiselektüre für die Niederlande


(Fotos © M. und Corinna Bub)
Wir haben dieses Wochenende spontan einen kleinen Abstecher an die Nordsee in den Niederlanden gemacht. 

 

Gewohnt haben wir im Grand Hotel Beatrix, in dem wunderschönen Örtchen Huisduinen. Die Unterkunft befindet sich direkt an einem Deich, nur wenige Gehminuten von einem Sandstrand entfernt. 




Da Huisduinen direkt bei Den Helder liegt und von dort die Fähre auf unsere Lieblingsinsel Texel ablegt, haben wir die Gelegenheit genutzt und die verfügbaren zwei Tage auf Texel am Strand verbracht. 



Natürlich durfte auch hier die passende Strandlektüre nicht fehlen:


Ich liebe die Bücher der britischen Autorin Lucy Clarke. Ihr neuer Schmöker "Die Bucht, die im Mondlicht versank", steht ihren anderen Veröffentlichungen in nichts nach. 

VERLAGSTEXT
Als Jacob sich von seiner Mutter Sarah verabschiedet, um zu einer Strandparty zu gehen, ist alles wie immer. Am nächsten Morgen ist nichts mehr, wie es war: Jacob ist verschwunden. Vor genau sieben Jahren verschwand auch Marley an diesem Strand, der Sohn von Sarahs bester Freundin Isla. Später wurde er tot geborgen. Verzweifelt sucht Sarah nach Spuren und stößt dabei auf viele Fragen: Wo war ihr Mann in der Nacht, als Jacob verschwand? Warum sind Jacobs Klamotten in Islas Haus? Und was verschweigt der Fischer, der damals Marleys Leiche fand? Stück für Stück setzt sich ein Bild der Ereignisse zusammen, das Sarah dazu zwingt, sich endlich einer Wahrheit zu stellen, vor der sie so viele Jahre lang die Augen verschlossen hat.



 
Ich wünsche euch eine wundervolle Woche, hoffentlich müssen wir nicht zu sehr schwitzen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen