Mittwoch, 1. Februar 2017

(SUB ABBAU CHALLENGE 2016) ICH BIN EINE GEWINNERIN

Hallo ihr Lieben!

Vector designed by Freepik


Letztes Jahr habe ich an dieser SUB ABBAU CHALLENGE (SuB = Stapel ungelesener Bücher) teilgenommen und tatsächlich etwas gewonnen. 

Worüber freut sich ein Buchjunkie wohl am meisten? Genau - über Bücher! Mein Gewinn ist ein Buch meiner Wahl bis zu 18 €. Ausgesucht habe ich es auch schon:

  ET VOILÀ

9783426654200
Quelle: Droemer Knaur
VERLAGSTEXT
Die Lehrerin Margot Lewis ist extrem beunruhigt, als ein 15-jähriges Mädchen aus ihrer Klasse verschwindet. Sie ist überzeugt, dass Katie entführt wurde, auch wenn die Polizei dafür noch keinerlei Beweise hat. Dann erhält Margot, die nebenbei die Ratgeber-Kolumne „Dear Amy“ führt, einen unheimlichen Brief: Darin fleht ein Mädchen um Hilfe, das vor 15 Jahren spurlos verschwand. Ein Graphologe bestätigt die Echtheit des Briefes – und dass er nagelneu ist. Margot, deren Gemütszustand sich rapide verschlechtert, verbeißt sich regelrecht in die Fälle, will unbedingt helfen. Doch was verschweigt sie selbst?



Natürlich freue ich mich sehr über den Gewinn, aber über den Abbau meiner ungelesenen Bücherstapel freue ich mich noch viel mehr. Trotz schlechtem Gewissen, habe ich ständig neue Schmöker herangekarrt, obwohl ich eigentlich genug Lesestoff für ein Jahr im Regal stehen hatte. Zudem sind Bücher ja nicht gerade billig ... Im letzten Jahr war ich ein richtiger Streber und hätte die Challenge eigentlich im November schon beenden können. Aber streberhaft wie ich nun mal bin, wurde der Dezember genutzt um den E-Book-Reader zu entrümpeln. Darüber hinaus habe ich ein paar Entscheidungen getroffen:

📌Ich werde keine Rezensionsexemplare von Verlagen und Autoren mehr annehmen oder anfordern, da mich das Lesen dieser Bücher viel zu sehr unter Druck gesetzt hat. Jedes Buch hat seine Zeit bei mir und ich muss einfach in der richtigen Stimmung sein.

📌Wenn mir ein Buch nicht gefällt, werde ich es nicht zu Ende lesen. Obwohl es mir wirklich nicht leicht fällt, ist mir meine Lesezeit zu kostbar. Warum fällt es uns booknerds eigentlich so schwer, ein Buch abzubrechen?

📌Kein Coverkauf mehr! Ich werde mir in Zukunft die Zeit nehmen und in das Wunschobjekt hineinlesen oder mir eine Leseprobe davon herunterladen. Für diese ständigen Fehlkäufe ist mir mein Geld einfach zu schade!

📌Realistisch sein! Mein Bücherstapel muss überschaubar bleiben - 5 ungelesene Bücher im Regal reichen, da ich durchschnittlich nur ein Buch in der Woche lese.


Zahlen - Daten - Fakten
💹📋📝

📎Im Dezember 2015 hatte ich 125 ungelesene Bücher in meinem Regal. Ich habe rigoros ausgemistet und bin im Januar 2016 mit 64 Printbüchern in die Challenge gestartet.

📎Im Laufe des Jahres sind noch 39 Neuzugänge dazu gekommen. 
  
📎Da ich im Dezember alle Printbücher gelesen oder ausgemistet hatte, kamen noch 9 E-Books dazu. 

📎Somit hatte ich im Jahr 2016 insgesamt 112 Bücher auf meinem SuB. 

📍Gelesen: 42
📍Ungelesen ausgemistet: 40
📍Abgebrochen: 29
📍Ungelesen: 1



Wie ihr HIER nachlesen könnt, werde ich 2017 an der Serien Killer Challenge teilnehmen und endlich meinen angefangenen Reihen zu Leibe rücken.


Viele Grüße von der schönen Nordseeinsel Texel
💕Corinna💕 

Kommentare:

  1. Huhu Corinna,
    das ist ja super. Gratuliere! Dein Wunschbuch habe ich auch hier und bin schon sehr gespannt auf die Geschichte! Deine Vorsätze finde ich super. Ich möchte meinem SuB auch zu Leibe rücken, aber wann und wie ist noch in Planung!
    Liebe Grüße und einen schönen Februar wünscht dir Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra! Vielen Dank! Ich bin echt froh, dass ich die Bücherstapel los bin. Jetzt kann ich mich voll und ganz auf meinen kleinen Stapel konzentrieren. Allerdings bin ich jetzt dran, meine Reihen abzuarbeiten. Das wird noch richtig viel Arbeit. Aber so eine Challenge motiviert einen und vor allem ist man nicht alleine. Liebe Grüße, Corinna

      Löschen