Meine Rezensionen

Dienstag, 28. Februar 2017

[SERIEN KILLER CHALLENGE #4] IN DER STUNDE DEINES TODES VON MARY HIGGINS CLARK


Bei mir im Bücherregal tummeln sich eine Menge angefangener Reihen. Um endlich Ordnung in dieses Bücherchaos zu bringen, werde ich an der Serien Killer Challenge 2017 teilnehmen, die von Tina Bookaholic ins Leben gerufen wurde. Mehr Infos bekommt ihr HIER.


Die amerikanische Autorin Mary Higgins Clark begleitet mich nun schon seit meinem 15. Lebensjahr. Meine Mutter war zu dieser Zeit ein sehr großer Fan von ihr und zu meinem großen Glück, hatte sie all ihre Bücher im Regal stehen. Ein paar Jahre später haben wir die Autorin auf der Frankfurter Buchmesse getroffen. Eine attraktive und elegante Frau - ganz wie die weiblichen Protagonistinnen in ihren Büchern. Egal ob reich oder arm, jung oder alt, immer haben sie seidig glänzendes Haar, ein sehr attraktives Erscheinungsbild,  hervorragende Manieren und sind sehr gebildet. Mary Higgns Clarks Schreibstil ist sehr aufgeräumt und ich wiederhole mich - elegant. Bisher habe ich fast all ihre Bücher gelesen und sie hat mir auch noch keinen Grund gegeben, damit aufzuhören.
https://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Higgins_Clark_MIn_der_Stunde_d_Todes_166842.jpghttps://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Higgins_Clark_BurkeSo_still_in_mArmen_166304.jpghttps://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Higgins_Clark_BurkeNiemand_soll_dich_179210.jpg
Nach zahlreichen Einzelromanen veröffentlicht nun auch Mary Higgins Clark eine bisher 3-bändige Romanreihe. Den 1. Band "In der Stunde deines Todes" hat sie alleine geschrieben, ab dem 2. Band arbeitet sie mit ihrer Koautorin Alafair Burke zusammen, die Tochter des US-Krimi-Autors James Lee Burke. 

Alle Informationen zu Mary Higgins Clark findet ihr HIER und HIER, zu Alafair Burke HIER und HIER

Den 1. Band "In der Stunde deines Todes" habe ich bereits gelesen. Es ist nicht ihr bester Roman, ich fand ihn nicht besonders spannend und die Auflösung kam mir zu abrupt und ich fand das Ende ziemlich konstruiert. Allerdings mag ich die Hauptprotagonistin und ihre Familie sehr gerne und auch die Idee zu dieser Romanreihe gefällt mir. 

Die Hauptperson ist Laurie Moran, eine TV-Produzentin und alleinerziehende Mutter. Ihr Mann wurde vor den Augen ihres Sohnes ermordert und der Killer verschwand mit der Drohung, auch sie und ihr Kind zu töten. Seitdem lebt sie in ständiger Angst. Dieser Fall wird am Ende aufgelöst. Die Geschichte hat noch eine Nebenhandlung und zwar ihre neue TV-Show, in der alte Fälle neu aufgerollt werden sollen. Auch hier gibt es kein offenes Ende, allerdings ist das der Beginn der Romanreihe. In jedem weiteren Band ermittelt Laurie Moran in einem neuen Mordfall für ihre Show. 
Quelle: wortwolken.com

Den 2. Band "So still in meinen Armen" habe ich schon hier liegen und werde ihn zeitnah lesen. Der 3. Band "Und niemand soll dich finden" erscheint Ende April. Über weitere Veröffentlichungen gibt es bisher keine Informationen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen