Sonntag, 1. Januar 2017

[JAHRESRÜCKBLICK] MEIN BUCHJAHR 2016 #5

https://martinabookaholic.files.wordpress.com/2016/11/jahresrc3bcckblick_2016.jpg

MEIN BUCHJAHR IN 30 FRAGEN - 
DER ETWAS ANDERE JAHRESRÜCKBLICK

Diese Aktion wurde von Tina Bookaholic ins Leben gerufen. Vielen Dank dafür! 
Ich werde diese Aktion auf 10 Tage ausdehnen - also täglich 3 Fragen beantworten.


HIER geht es zu Tag 1
HIER geht es zu Tag 2

HIER geht es zu Tag 3
HIER geht es zu Tag 4 
 

TAG 5

13. „Heulkrampf“ – Bei welchem Buch habt Ihr am meisten geweint bzw. hättet am meisten heulen können?
Bei "Hinter dem Blau" von Alexa von Heyden. Die Autorin schreibt über den Selbstmord ihres Vaters und wie sehr diese Tat ihre Kindheit und auch ihr Leben als Erwachsene prägte. Mit diesem Buch versucht sie damit abzuschließen und einen Weg zu finden, ihrem Vater zu verzeihen. Alexa von Heyden schreibt allerdings nicht in Ich-Form, sondern nennt ihre Protagonistin Sunny. Die Geschichte beruht auf ihrer eigenen Lebensgeschichte, enthält aber auch fiktionale Elemente. Ich hatte zwar keinen Heulkrampf, aber ein paar Tränchen sind schon hin und wieder geflossen. HIER kommt ihr zu meiner ausführlichen Rezension.

17728164
Quelle: Goodreads.com




HIER kommt ihr zur Verlagsseite.








  
14. Bestes/ liebstes Setting – Euer Lieblingsland/ Eure Lieblingsstadt, eine wundervoll gestaltete Fantasywelt – Welches Setting hat Euch besonders beeindruckt?  
Das Setting von "Das Haus, das in den Wellen verschwand" der englischen Autorin Lucy Clarke. Denn sie schreibt nicht einfach nur über Orte, sie lebt und liebt diese Orte. Die Geschichte spielt auf einer Jacht und begleitet eine Gruppe von Globetrottern die von den Philippinen nach Neuseeland segeln. Doch nicht alles ist so idyllisch wie es sich anhört, denn Geheimnisse und Lügen vergiften die Atmosphäre auf der Jacht. Dann verschwindet auch noch ein Crewmitglied spurlos! Lucy Clarkes Beschreibungen sind authentisch und sehr bildhaft - am liebsten würde man in das Buch hineinkriechen. 

https://www.piper.de/uploads/import/produkte/produkt-13457.jpg
Quelle: Piper Verlag




HIER kommt ihr zur Verlagsseite. 








15. „The big screen“ – Welches Buch würdet Ihr am liebsten verfilmt sehen?
"Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert" von Joel Dicker. Ein sehr ruhiger und spannender Roman, den ich mir gut auf der Leinwand vorstellen könnte. In der Rolle des jungen Schriftstellers Marcus Goldman, könnte ich mir Ryan Gosling gut vorstellen. Außerdem Richard Gere als Harry Quebert. Genau, so machen wir das! 
https://www.piper.de/uploads/import/produkte/produkt-12725.jpg
Quelle: Piper Verlag
HIER kommt ihr auf die Verlagsseite.








Ich wünsche euch und euren Lieben ein wundervolles Jahr 2017. Außerdem Glück, Gesundheit und viele gute Bücher!


💕Bis morgen Ihr Lieben! 💕 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen