Samstag, 30. Januar 2016

[REZENSION] AUS LIEBE ZUM BUCH VON ANN PATCHETT

http://www.hoffmann-und-campe.de/uploads/julius/9783455370287.jpg
Quelle: Hoffmann und Campe Verlag



Gebundenes Buch
Erscheinungsdatum: 18. Januar 2016

Seiten: 64
Preis: 5 €

ISBN:
978-3-455-37028-7
Verlag: Atlantik (Hoffmann und Campe)
Originaltitel: The bookstore strikes back / This ist the Story of a Happy Marriage (Aus dem Amerikanischen, 2012 und 2013) 







VERLAGSTEXT
»Sie haben gehört, dass der unabhängige Buchhandel tot ist, dass Bücher tot sind, dass vielleicht sogar das Lesen tot ist? – Holen Sie sich einen Stuhl, ich habe eine Geschichte zu erzählen.«
Als im März 2011 die letzte unabhängige Buchhandlung in Ann Patchetts Heimatstadt Nashville, Tennessee, schließt, nimmt die US-amerikanische Schriftstellerin das Schicksal der Stadt selbst in die Hand und beschließt, allen Warnungen zum Trotz, selbst eine Buchhandlung zu eröffnen - The Parnassus -


Eine spontane Rede der Autorin 
zur Eröffnung ihrer Buchhandlung "The Parnassus"


Zuerst muss ich euch ein Geständnis machen. Ich arbeite in einer Bücherei, Buchhandlungen sind mein zweites Zuhause und ich lese "erst" seit meinem 15. Lebensjahr mindestens ein Buch in der Woche - aber ich kenne Ann Patchett nicht. Ich könnte nicht mal behaupten, je etwas von ihr gehört zu haben. Bis ich auf dieses süße kleine Büchlein gestoßen bin...

Noch eine kurze Vorabinfo: Dieses gebundene Buch ist eine Geschenkbandausgabe und hat lediglich 64 Seiten, davon 48 tatsächliche "Leseseiten". 2012 erschien die Erzählung unter dem Titel "The bookstores strikes back" in der Atlantic Monthly (Online Zeitung) und 2013 in Ann Patchetts Essaysammlung "This is a Story of a Happy Marriage".

Eine ausführliche Rezension würde wohl die Seitenzahl dieses kleinen Büchleins übersteigen, daher werde ich mich kurz halten. Auf wenigen Buchseiten erzählt die amerikanische Autorin von ihrer Idee eine Buchhandlung zu eröffnen. Allerdings möchte sie nicht selbst im Laden stehen, denn als erfolgreiche Autorin ist sie ständig auf Lesereise oder anderweitig gebucht. Sie ist lediglich die Geldgeberin und für die Publicity zuständig, während ihre Geschäftspartnerin Karen Hayes sich um die Tagesgeschäfte kümmert. Mit dieser Rollenverteilung sind beide glücklich und zufrieden. 

Zu der Idee eine eigene Buchhandlung zu eröffnen kam es eher spontan. Der Auslöser war die Schließung der letzten unabhängigen Buchhandlung in Patchetts Heimatstadt Nashville. 

Mit ihrer Erzählung spricht sie mir aus dem Herzen und behandelt Themen, die vor allem uns Bücherwürmern auf der Seele liegen.  
Ist das Buch tot? 
Ist die örtliche Buchhandlung tot? 
Ist das Lesen tot? (Ist das Lesen von Printbüchern tot?)
Ich kann alle Fragen für mich mit nein beantworten und die Autorin stellt mit ihrer immer noch geöffneten unabhängigen Buchhandlung den Gegenbeweis dieser Behauptungen. Denn als sie in ihrem Bekanntenkreis von ihrer Idee berichtet, sind dies die Hauptargumente um sie umzustimmen. Sie stellt die Frage in den Raum: Warum nicht das Lesen von Büchern UND eBooks fördern, schließlich geht es darum, dass man liest. Auch hier bin ich ganz ihrer Meinung - warum nicht beides lesen. Die meisten Buchhandlungen haben doch die Möglichkeit zu einem Onlineauftritt, wo sich sicherlich auch eBooks an den Mann / die Frau bringen lassen. Ich persönlich lese lieber "richtige" Bücher - man stelle sich vor, anstatt meiner schönen bunten Schmöker, läge nur der Kindle einsam in meinem Regal... Kein schöner Gedanke, denn Bücher schmücken nach wie vor einen Raum und erwecken diesen erst zum Leben. :-)


Während sie in dem Buch ihren Gedanken zu den verschiedensten Themen bezüglich Büchern, Buchhandlungen etc. freien Lauf lässt, spickt sie ihre Erzählung mit kurzen Anekdoten über die Eröffnung des Ladens und das tägliche Geschäft einer Buchhändlerin, die auch gleichzeitig Autorin ist. Sie ist sich sehr wohl des Vorteils bewusst, den sie durch ihren Bekanntheitsgrad hat. 

Sie berichtet auch darüber, wie sie als Gast der The Colbert Report-Show, noch in dessen Sendung einen demonstrativen Gegenaufruf zu Stephen Colberts: "Bestellt das Buch xyz bei Amazon" startete. 

Ihr wundert euch sicherlich wie sie so viele interessante Gedanken in so ein winziges Büchlein gequetscht hat? Ganz einfach... Sie hat es auf den Punkt gebracht - kurz und knackig!

Sie fordert ebenso dazu auf, sich zu erinnern. Was ist eure letzte Erinnerung an eine "richtige" Buchhandlung. Wo sich die Mitarbeiter noch für ihre Kunden interessieren und sie nicht nur mit Namen kennen, sondern auch ihren Geschmack und ihre Vorlieben? In meiner (mittlerweile geschlossenen) Lieblingsbuchhandlung gab es für die Stammkunden nachmittags immer Tee und Kekse und das unbezahlbare Gefühl willkommen zu sein. Mit wehmütigen Gedanken beende ich hiermit die Rezension, die ich mit vielen eigenen Gedanken versehen habe, und lege euch den Kauf dieses Schmökers ans Herz. Ach ja, wie wäre es mit einem Besuch im örtlichen Buchhandel? Ann Patchett würde es sicherlich freuen!

Noch kurz in eigener Sache:
Dieses Buch habe ich bei Amazon gekauft, was der Autorin sicherlich nicht gefallen würde. Ich persönlich sehe darin (für mich) keinen Widerspruch, denn ich beziehe meine Bücher aus unterschiedlichen Quellen. Ich kaufe hauptsächlich im örtlichen Buchhandel, bestelle bei Amazon, kaufe gebrauchte Bücher bei eBay und auf Flohmärkten, außerdem leihe ich sie in der Stadtbücherei. eBooks lese ich auf meinem Kindle, die ich natürlich über Amazon beziehe. Ganz selten lese ich Bücher aus der Onleihe (Onlinebibliothek) auf meinem Smartphone. Meine Hörbücher leihe ich nur in der Bibliothek.
Für mich persönlich ist dies der ideale Weg an meine "Drogen" zu kommen, auch wenn es mir damals bitter aufgestoßen ist, dass meine Lieblingsbuchhandlung schließen musste.


IHRE LIEFERBAREN BÜCHER IN DEUTSCHER SPRACHE

http://www.berlinverlag.de/fileadmin/import/produkte/produkt-23.jpg
Quelle: Berlin Verlag
VERLAGSTEXT
Marina Singhs Kollege Anders ist spurlos verschwunden. Im Auftrag eines Pharmainstituts reist sie in den brasilianischen Urwald, um ihn zu suchen - und um herauszufinden, welche mysteriösen Forschungen die exzenrische Dr. Swenson im Urwald betreibt. Für Marina beginnt eine gefahrvolle Reise zu den Grenzen von Wissenschaft und Mythos, Wahn und Wunder.
HIER geht es zur Verlagsseite





http://www.berlinverlag.de/fileadmin/import/produkte/produkt-124.jpg
Quelle: Berlin Verlag
VERLAGSTEXT
In einem fernen südamerikanischen Land, im Palazzo des Vizepräsidenten, wird eine glamouröse Geburtstagsparty gefeiert. Roxanne Coss, die berühmte Sopranistin hält die internationalen Gäste mit ihrer Stimme in Bann. Plötzlich fallen Schüsse, und eine Bande von Terroristen nimmt die ganze Geburtstagsgesellschaft in Geiselhaft. Es gibt keinen Ausweg. Doch niemand ahnt, was die verzaubernde, einende Kraft der Musik in einer lebensbedrohlichen Situation auszurichten vermag...
HIER geht es zur Verlagsseite



https://d.gr-assets.com/authors/1371838720p8/7136914.jpg
Quelle: goodreads.com
DIE AUTORIN
Ann Patchett ist eine der bekanntesten amerikanischen Schriftstellerinnen, die 2012 vom Time Magzine zu einer der 100 einflussreichsten Menschen der Welt gekürt wurde. 1963 in Los Angeles geboren, wuchs sie in Nashville (Tennessee) auf. Mit ihrem Mann und ihrem Hund lebt sie heute noch dort. Schon als Studentin hat sie erste Texte veröffentlicht und für ihren bekanntesten Roman "Bel Canto" wurde sie mehrfach ausgezeichnet. 
Quelle: wikipedia

2011 hat sie DIESE unabhängige Buchhandlung eröffnet -  die von ihrer Geschäftspartnerin Karen Hayes geführt wird.

1 Kommentar:

  1. Huhu Corinna,

    da klingt toll und berührt wohl de meisten Buchliebhaber ♥
    Danke für Deine Rezension!

    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen