Meine Rezensionen

Samstag, 18. Juli 2015

[REZENSION] DER GROßE TRIP VON CHERYL STRAYED

http://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Strayed_CDer_grosse_Trip_142643.jpg
Quelle: Random House

TB/Klappenbroschur
Erscheinungsdatum: 21. April 2014  
Seiten: 448
Preis: 9,99 €   
ISBN: 978-3-442-15812-6 
Verlag: Goldmann  
Orignaltitel: Wild (Aus dem Amerikanischen, 2012)




VERLAGSTEXT
Gerade 26 geworden, hat Cheryl Strayed das Gefühl, alles verloren zu haben. Und so trifft sie die folgenreichste Entscheidung ihres Lebens: die mehr als tausend Meilen des Pacific Crest Trail zu wandern, durch die Wüsten Kaliforniens, über die eisigen Höhen der Sierra Nevada, durch die Wälder Oregons bis zur „Brücke der Götter“ im Bundesstaat Washington – allein, ohne Erfahrungen und mit einem Rucksack auf dem Rücken, den sie „Monster“ nennt. Diese Reise führt Cheryl Strayed bis an ihre Grenzen und darüber hinaus.


http://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Strayed_CDer_grosse_Trip_-_WILD_Film_155107.jpghttp://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Strayed_CDer_grosse_Trip_142643.jpg12262741

Die deutsche Ausgabe gibt es in zwei Varianten. Einmal die Ausgabe zum Film und dann noch die Erstausgabe - für die ich mich entschieden habe. Die gebundene Ausgabe (ohne Coverabbildung) ist 2013 im Kailash Verlag erschienen. Bei dem Bild rechts handelt es sich um das amerikanische Original.


 

Das folgende Video ist eine Ergänzung zum Buch. 
Im Buch selbst gibt es leider keine Bilder.



"Als ich die Entscheidung traf, den Pacific Crest Trail zu gehen, war ich in einem Zustand tiefster Verzweiflung. Meine Mutter war wenige Jahre zuvor mit 45 unerwartet an Krebs gestorben, ich war damals 22 Jahre alt. Sie war mein einziger Elternteil, denn zu meinem Vater hatte ich keine Beziehung. Meine Geschwister und ich lebten uns auseinander. In meiner unendlichen Trauer begann ich, mein eigenes Leben zu zerstören. Ich war verheiratet mit einem Mann, den ich liebte, aber ich konnte diese Beziehung nicht erhalten. Ich fing Affären mit anderen Männern an und begann, Heroin zu nehmen. Ich war Anfang 20 und wie viele in diesem Alter versuchte ich herauszufinden, wer ich war und welchen Weg ich gehen sollte. Ich fühlte mich verloren. Ich beschloss, diese Wanderung zu machen, um mich wiederzufinden."
Das ganze Interview findet ihr HIER.


Ich kann meine Begeisterung kaum zurückhalten - dieses Buch hat zwar nicht mein Leben verändert, aber den Blick darauf. Außerdem hat mich diese Lektüre komplett aus der Realität "geschossen". Meine Bewunderung für eine Frau, die (Juni - September 1995) alleine den PCT "bezwingt" und sich täglich ihren Ängsten stellt, ist grenzenlos.
Der Pacific Crest Trail (Abkürzung: PCT) (engl. für Pazifischer-Gipfel-Weg) ist ein 4.279 Kilometer langer Fernwanderweg im Westen der USA von der mexikanischen bis zur kanadischen Grenze.
Quelle: wikipedia 
Im Grunde ist Cheryl nicht sonderlich ehrgeizig, ich glaube eher das die Verzweiflung sie bis an ihre Grenzen hat gehen lassen. Während ihrer Wanderung lässt sie ihr bisheriges Leben Revue passieren und so bekommt man als Leser einen wirklich tiefen Einblick in ihr Seelenleben. Schon bevor ihre Mutter starb hatte sie kein einfaches Leben, doch danach ging es nur noch bergab mit ihr. Selbst ihr damaliger Mann konnte den tiefen Fall nicht aufhalten, obwohl am Ende er es war, der sie aus dem Sumpf gezogen hat - woraufhin sie beschloss diese Wanderung zu machen. Getrennt haben die beiden sich nicht weil sie sich nicht mehr liebten, sondern weil sie ihm nicht treu sein konnte. Sie hat sich durch zahlreiche Betten geschlafen und ist am Ende bei einem Mann gelandet, der drogenabhängig war und sie mit in die Dunkelheit gerissen hat. Nachdem ihr Ex sie von dem Junkie "befreit" hat, entdeckt Cheryl ein Buch, dass ihr Leben verändern wird - einen Reiseführer und Ratgeber für den PCT. 

Auch wenn sie erst einmal ohne das Buch den Laden verlässt, kann sie doch nicht aufhören, über ein Leben aus Aussteigerin nachzudenken. Sie geht zurück, kauft den Ratgeber und kurz darauf macht sie den ersten Schritt in ein neues Leben.

Mit einem Rucksach namens "Monster" auf dem Rücken und dem Ratgeber "The Pacific Crest Trail, Volume I: California" im Gepäck, "lief sie mehr als 1000 Kilometer des Wildnispfads (PCT) von der Mojave-Wüste im Süden Kaliforniens bis nach Oregon, nahe der kanadischen Grenze".

Doch der Weg ist steinig, denn außer ein paar harmlosen Wanderungen hat sie überhaupt keine Erfahrung. Ihren Rucksack schafft sie nur mit Mühe aufzusetzen, außerdem hat sie das falsche Benzin für den Gaskocher gekauft und natürlich gibt es weit und breit keine Geschäfte. Sie muss erst eine gewaltige Strecke hinter sich bringen, bevor sie ihr nächstes Care-Paket abholen kann. Sie hat so blutige Zehen, dass sie regelmäßig ihre Zehnägel entfernen muss und außerdem viel zu enge Schuhe. Aber besser als keine Schuhe - diese Erfahrung bleibt ihr ebenfalls nicht erspart, denn sie verliert einen... Am schlimmsten habe ich mitgelitten, als ihr das Wasser ausging und sie aus einem Tümpel trinken musste. Richtig wütend bin ich geworden, als ihr ein Jäger nachgestellt hat und ihre Situation ausnutzen wollte. 

Diese wahre Geschichte kann man nicht einfach nur lesen, man lebt automatisch mit. Man weint und lacht mit ihr und in meinem Fall - man bewundert sie grenzenlos - ist doch der Weg von der Couch zum Kühlschrank soooo mühselig. Vor allem bei der Hitze ... 

Cheryl wandert zwar alleine und lässt sich auch auf keine gemeinsamen Wanderungen ein, dennoch lernt sie viele interessante Leute kennen. Diese hat sie auch kontaktiert als sie dieses Buch geplant hat. Alle Ereignisse sind wirklich so passiert, sie hat nur die Namen geändert. Ihre Landschaftsbeschreibungen sind grandios, auch ihre Begegnung mit Tieren aller Art haben mich sehr fasziniert. 

© Corinna Bub



Mein Fazit: Ich lege euch dieses Buch ans Herz - ihr werdet den Kauf sicher nicht bereuen. Ich bin richtig in die Geschichte abgetaucht und konnte die Lektüre kaum aus der Hand legen. Cheryl Strayed hat sich täglich ihrer Angst gestellt, hat ihren Gefühlen freien Lauf gelassen - geschrien und geweint, gelacht und getrauert - um dann, 3 Monate später, als neuer Mensch aus diesem Abenteuer herauszugehen. Der Leser begleitet eine Frau auf dem größten Abenteuer ihres Lebens. Ohne selbst einen Schritt zu tun, befindet man sich mitten auf dem PCT und kann sich dank der bildlichen Beschreibung die wunderbare Natur direkt vor Augen führen.

"Ich blickte nach Süden, in das wilde Land, das mich so vieles gelehrt und mich demütig gemacht hatte. Und mir war klar, dass es nur eine Möglichkeit gab: WEITERGEHEN."



 DIE AUTORIN
https://d.gr-assets.com/authors/1445820056p8/155717.jpg
Quelle: goodreads.com

Cheryl Strayed ist 1968 geboren und hat nach ihrem Studium der Literatur für verschiedene Zeitungen (u. a. die New York Times) gearbeitet. Die Journalistin und Autorin lebt mit ihrem Mann, dem Filmemacher Brian Lindstrom, und ihren beiden Kindern in Portland, Oregon. Strayed ist nicht ihr richtiger Name - sie hat ihn sich nach der Scheidung von ihrem ersten Mann "ausgesucht". 
Übersetzung: strayed - verirrt





Das Buch wurde unter dem Titel "Der große Trip - Wild" mit Reese Witherspoon und Laura Dern in der Hauptrolle verfilmt.




DAS BUCH KÖNNTE EUCH AUCH GEFALLEN

http://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Strayed_CDer_grosse_Trip_zu_dir_selbst_162425.jpg
Quelle: Random House
Cheryl Strayed begeisterte Millionen Menschen mit ihrem Weltbestseller »Der große Trip«. Doch wir brauchen uns nicht in die Wildnis zu begeben, um uns selbst zu finden, das Leben fordert uns jeden Tag heraus: Wir verlieren einen geliebten Menschen, werden betrogen, können Rechnungen nicht bezahlen. Oder: Wir ergattern den Traumjob, haben den besten Sex unseres Lebens, schreiben die erste Zeile unseres Romans. Cheryl Strayed beantwortete jahrelang Fragen von Online-Lesern zu Liebe, Sex, Freundschaft, Arbeit und Sinn. Dieses Buch versammelt das Herzstück ihrer Ratschläge zum Selbstfindungsabenteuer Leben – unverblümt, offen, mitfühlend und herzzerreißend ehrlich.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen