Dienstag, 5. Mai 2015

[REZENSION] ICH VERMISSE DICH VON HARLAN COBEN

http://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Coben_HIch_vermisse_dich_154432.jpg
Quelle: Random House
  Paperback, Klappenbroschur  
Erscheinungsdatum: 23. März 2015
Seiten: 512
Preis: 14,99 €
ISBN:978-3-442-20440-3
Verlag: Page & Turner

Orignaltitel: Missing you (Aus dem Amerikanischen, 2014) 
Handlungsort: New York 

HIER geht es zur Taschenbuchausgabe 

VERLAGSTEXT
Kat Donovan, Detective bei der New Yorker Kriminalpolizei, ist überzeugter Single, seit sich einst ihre große Liebe einfach aus dem Staub machte. Jetzt, 18 Jahre später, starrt sie fassungslos in die Augen desselben Mannes – auf dem Profilbild einer Dating-Website. Noch während sie überlegt, ob sie ihn kontaktieren soll, wird der Mann auf dem Foto zum Verdächtigen in einem Mordfall – und Kats Ermittlungen führen tief in ihre eigene schmerzhafte Vergangenheit. Währenddessen belauert ein Mörder aus der Ferne jeden einzelnen von Kats Schritten. Denn ihre Nachforschungen drohen einen sorgfältig ausgeklügelten Plan zu stören. Einen Plan, der mit den Sehnsüchten und Hoffnungen einsamer Herzen spielt, bei dem es um viel Geld geht – und der schon so viele Menschenleben gekostet hat, dass es auf eins mehr nicht ankommt. 

COVERVERGLEICH
Das deutsche Cover ist sehr schön, es gefällt mir besser als das Original. Allerdings haben beide etwas sehr melancholisches - zum Inhalt passen also beide perfekt. 
                                                2512644918114060


Da Harlan Coben einer meiner Lieblingsautoren ist, bin ich natürlich nicht unvoreingenommen. Er kann bei mir nicht sehr viel falsch machen. Allerdings ist mir schon bei seinem letzten Roman aufgefallen, dass er irgendwie "weicher" geworden ist, weniger sarkastisch, ironisch und lustig. Aber dennoch inhaliere ich jedes Wort und erfreue mich an jedem Hauch von Sarkasmus und Witz. Kate ist 40 Jahre alt und hat nicht nur ihren Vater in jungen Jahren verloren, sondern auch ihre große Liebe Jeff. Ihr Vater - auch ein Polizist - wurde ermordert als sie Anfang 20 war und kurz darauf verschwand auch Jeff aus ihrem Leben. Fortan widmete sie sich nur noch ihrer Karriere und ließ sich höchstens auf eine Affäre ein. Ihre bildschöne Freundin, die Privatdetektivin Stacy, meldet sie heimlich bei einer Partnerbörse an und ahnt nicht, welchen Stein sie damit ins Rollen bringt. Beim Stöbern stößt Kate auf ein Bild von Jeff, der sich allerdings Jack nennt und nimmt Kontakt zu ihm auf. Jeff/Jack - mittlerweile Witwer mit einer Tochter - läßt sie eiskalt abblitzen. Doch Kate kann nicht loslassen. Sie hinterfrägt plötzlich all die Geschehnisse in ihrer Vergangenheit und macht sich mithilfe ihrer Freundin auf die Suche nach ihm. Warum ist so kurz nach dem Tod ihres Vaters auch Jeff plötzlich aus ihrem Leben verschwunden? Durch wessen Hand ist ihr Vater wirklich gestorben? Sie kommt plötzlich so einigen Lügen auf die Spur und findet Antworten, die ihr komplettes Leben auf den Kopf stellen. 

Mit Kate hat Harlan Coben eine ganz besondere Figur geschaffen. Sie ist sehr einsam und trinkt zu viel. Durch ihre Erlebnisse ist sie innerlich "erfroren", taut aber auf, als sie durch Zufall endlich den Anstoß bekommt, in ihrem Leben aufzuräumen. Der Autor hat ziemlich viel "Liebe und Gefühl" in den Plot geschmuggelt, dennoch kann man gerade noch von einem "rasanten" Thriller sprechen. Denn mit ihrer Suche nach der Wahrheit wühlt sie nicht nur in der Vergangenheit herum, sondern mischt sich unwissentlich in einen sehr aktuellen Fall ein. Zwar hängen die beiden Fälle nicht unbedingt zusammen, doch Jeff scheint der Dreh- und Angelpunkt beider Vorkommnisse zu sein. Es ist besonders spannend, da der Autor immer viele Wendungen in die Story einbaut und wirklich jeder in Kates Leben etwas vor ihr verheimlicht. Man kann also niemandem trauen und es kann wirklich jeder gewesen sein... Lest dieses Buch und lasst euch überraschen!




https://d.gr-assets.com/authors/1361316023p8/24689.jpg
© goodreads.com




DER AUTOR
Harlan Coben ist 1962 in New Jersey geboren. Dort lebt er auch heute noch mit seiner Frau und seinen vier Kindern. Er hat Politikwissenschaften studiert und danach in der Tourismusbranche gearbeitet. Heute lebt er von seiner Tätigkeit als Schriftsteller. Er erobert nicht nur regelmäßig die Bestsellerlisten, sondern wurde für seine Thriller auch schon mit dem Edgar-, Shamus- und Anthony Award ausgezeichnet - den drei bedeutendsten amerikanischen Krimipreisen. 



"Ich vermisse dich" ist ein Einzelroman des Autors.
Weitere (ins Deutsche übersetzte) "Stand-Alone-Thriller" des Autors (von 2001 - 2014)

Kein Sterbenswort
Kein Lebenszeichen
Keine zweite Chance
Kein böser Traum
Kein Friede den Toten
Das Grab im Wald
Sie sehen dich 
In seinen Händen
Wer einmal lügt 
Ich finde dich 
Ich vermisse dich
Ich schweige für dich


KURZINFO
Der amerikansiche Autor schreibt auch an diesen zwei Serien:

"Durch die Erwähnung derselben Charaktere in verschiedenen Werken kreiert Coben sein eigenes Universum, in dem sowohl die Myron-Bolitar-Reihe als auch alle nachfolgenden (Einzel)Bücher spielen."
Quelle: wikipedia 

1 Kommentar:

  1. Hallo Corinna,
    oooooh ich bin auch ein totaler Harlan Coben Fan! Hab bis jetzt 3 Bücher von ihm gelesen und sie geliebt. "Ich vermisse Dich" hat mir sehr gut gefallen auch wenn ich das Ende etwas ungewöhnlich für ihn fand. Nichtsdestotrotz ein gelunger Thriller und eine sehr schöne Rezi von dir.

    Sollte dich meine Meinung zum Buch interessieren, findest du meine Rezi ♥ HIER ♥

    Ganz liebe Grüße
    Katha

    AntwortenLöschen