Meine Rezensionen

Sonntag, 22. März 2015

[REZENSION] NOT THAT KIND OF GIRL VON LENA DUNHAM

23360800
Quelle: goodreads.com

Hardcover
Erscheinungsdatum: 07. Oktober 2014
Seiten: 304
Preis: 19,99 €
 

ISBN: 978-3-10-015356-2  
Verlag: S. Fischer
Buch-Webseite 
Orignaltitel: Not That Kind of Girl. A Young Woman Tells You What She's  "Learned" (Aus dem Amerikanischen, 2014)
21046785
Quelle: goodreads.com
VERLAGSTEXT
In ›Not That Kind of Girl‹ erzählt Lena Dunham, Erfinderin der TV-Serie ›GIRLS‹, hemmungslos persönlich, angstfrei und komisch aus ihrem Leben: von Kondomen in Zimmerpalmen, seltsamen Jungs und von ihrer Angst, keinen Platz in dieser Welt zu finden. Sie schreibt über die Taxifahrer in New York und vom plötzlichen Verliebtsein, über Frauen, die »wie diese Papierdinger behandelt werden, die in Hotelbadezimmern auf den Zahnputzbechern liegen – irgendwie notwendig, aber unendlich verfügbar« – und über Männer, die ungefragt von ihrem Sexleben berichten. Krisengeschüttelt, heiter, absolut im Jetzt: Lena Dunham bringt das Lebensgefühl einer neuen Generation Frauen auf den Punkt.


Ich bin total begeistert von diesem Buch. Es ist ein Wirrwarr an Erzählungen aus Alltagssituationen, Ängsten, Depressionen, Bettgeschichten, Freunden, Beruf und und und ... Auch wenn es chronologisch manchmal kaum herauslesbar war, wo in ihrem Leben Lena sich gerade befindet, hatte ich das Buch ganz schnell durch. Es hat mich von der ersten Seite an total gefesselt. Ohne Rücksicht auf Verluste hat sie Anekdoten aus ihrem privaten und beruflichen Leben wiedergegeben. 


 
Das Buch ist wahrscheinlich nicht jedermanns Geschmack, aber es ist lustig, traurig und geistreich. Sie hat zwar viele Ängste, aber kaum Angst Dinge niederzuschreiben, für die andere im Erdboden versinken würden - Durchfall, Therapien, ihre Gebärmutter, Selbstbefriedigung - alles Themen, um die sie eben keinen Bogen macht. 

Sie ist zwar erst 29 Jahre alt (*1986), hat aber schon verdammt viel zu erzählen. Lena kommt aus einem sehr emanzipierten und künstlerischen Haushalt, da geht es ganz schön chaotisch zu. Ihre Eltern haben die Ruhe weg, was ihre etwas "seltsame" Tochter angeht - ich finde die gesamte Sippschaft total symphatisch. 

Es ist schon bewundernswert, dass ein so junges und unsicheres Mädchen mit tausenden von Ängsten, eine TV-Serie wie "Girls" auf die Beine stellt. 

Unnötig fand ich ihren Diätplan, der über mehrere Seiten aufgelistet war.

Hier eine kurze Zusammenfassung mit jeweils einem Beispiel, was euch in diesem Schmöker erwartet:

  • Liebe & Sex
    • Mädchen & miese Typen
  • Körper
    •  Sexszenen, Nacktszenen und wie ich meinen Körper öffentlich ausstellte
  • Freundschaft
    • 10 Gründe, warum ich New York liebe
  • Arbeit 
    •  Und das soll Spaß machen? Wie man das Beste aus seiner Schul- und Unizeit macht
  • Das große Ganze
    • Meine Therapien und ich

Auch die Überschriften der einzelnen Kapitel sind außergewöhnlich und witzig:
  • Wer hat meine Gebärmutter verschoben?
  • Platonisches In-einem-Bett-Schlafen. Eine tolle Idee (für Leute, die sich selbst hassen). 


Fazit: Wer es gerne etwas verrückter mag, wird dieses Buch lieben. Lena Dunham ist eine sehr spezielle, kluge und mutige junge Frau, in deren Welt ich mich pudelwohl gefühlt habe. Normal ist doch doof! :-)
Natürlich gab es auch (sehr wenige) Seiten, durch die ich mich durchquälen musste.




DIE AUTORIN
Lena Dunham wurde 1986 in New York City geboren. Sie ist die Tochter des Malers Carroll Dunham und der Künstlerin und Fotografin Laurie Simmons. Ihre Schwester Grace Dunham, Model und Politikaktivistin, hat sich in ihrem letzten Schuljahr geoutet. Lena lebt mit ihrem Freund Jack Antonoff und ihrem Hund Lamby in Brooklyn, New York. Hier geht es zu einem Interview mit Lena Dunham.



"GIRLS" - DIE SERIE
Lena Dunham hat die Serie "Girls" geschrieben, produziert, Regie geführt und spielt darin die Hauptrolle.



SONSTIGES
Das Buch enthält Zeichnungen der Illustratorin Joana Avillez.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen