Meine Rezensionen

Dienstag, 17. Februar 2015

[REZENSION] DIE ACHSE MEINER WELT VON DANI ATKINS

9783426515396
Quelle: Droemer Knaur

Taschenbuchausgabe
Erscheinungsdatum: 01. August 2014
Seiten: 320
Preis: 9,99 €
ISBN: 978-3-426-51539-6
Verlag: Droemer Knaur
Originaltitel: Fractured (aus d. Engl., 2013)
17380601
Quelle: goodreads.com




VERLAGSTEXT
Rachel ist jung, beliebt, verliebt und wird in wenigen Wochen ihr Traumstudium beginnen. Perfekt. Doch dann geschieht ein schrecklicher Unfall, der ihr alles nimmt. Sie verliert den besten Freund, ihre Zuversicht und die Balance. Jahre später wird ihre Welt zum zweiten Mal auf den Kopf gestellt. Denn als sie nach einem schweren Sturz im Krankenhaus erwacht, ist ihr Leben plötzlich so, wie sie es sich immer erhofft hat. Die damalige Tragödie hat es anscheinend nie gegeben. Ihr bester Freund lebt und ist an ihrer Seite. Wie kann das sein? Und wie fühlt sich Rachel in ihrem neuen Leben – mit dem Wissen über all das, was zuvor geschah?


Was würdes du tun, wenn dir das Leben 
eine zweite Chance gäbe? 

Inspiriert zu diesem Buch, wurde die Autorin durch ihre eigene Lebensgeschichte. Natürlich war bei ihr selbst nichts "übersinnliches" im Spiel, aber dennoch:

... setzte sie sich hin und begann, ein Buch  über eine verlorene Liebe und eine zweite Chance zu schreiben. Sie nannte das Buch "Die Achse meiner Welt".

Die Protagonistin Rachel ist von Beginn an mit dem falschen Mann zusammen. Allerdings kann sie diesen Fehler nicht korrigieren, denn Jimmy, der eigentlich für sie bestimmt ist, stirbt viel zu früh (direkt nach dem Schulabschluss). Rachel und ihre Clique sind in einem Restaurant, als ein Auto durch die Scheibe in das Lokal kracht. Für Jimmy kommt jede Hilfe zu spät. 

Jahre später, Rachel lebt sehr zurückgezogen in einer anderen Stadt, kehrt sie an den Ort des Geschehens zurück. Sie hält den Druck nicht aus und bricht zusammen. Als sie wieder aufwacht, hat sich "die Achse der Welt" zu ihren Gunsten verschoben. Jimmy lebt und sie bekommt endlich die Chance auf das wahre Glück. Doch sie ist wieder mit dem falschen Mann zusammen! Doch nicht nur Jimmy wurde wieder zum Leben erweckt, auch alte Feindschaften sind plötzlich wieder aktuell.

Rachel hält mit ihrer unglaublichen Geschichte nicht hinter dem Berg, aber natürlich glaubt ihr keiner, nicht mal ihr fester Freund. Einzig Jimmy lässt sich auf das Abenteuer ein und macht sich gemeinsam mit ihr auf die Suche nach der Wahrheit. Doch Rachel kann einfach nichts finden, was ihre "absurde" Geschichte bestätigen würde. Ihr Leben, dass sie in der Parallelwelt - ihrer Realität - lebt, gibt es nicht. Weder ihr Arbeitgeber, noch ihr Vermieter haben sie je zuvor gesehen. Rachel ist verzweifelt, sie versteht einfach nicht was hier vorgeht.

Rachel erzählt ihre Geschichte in Ich-Form und es gibt auch immer wieder Zwischeneinblenden aus ihrem richtigen Leben. 


Das Ende ist zwar "traumhaft" schön - im wahrsten Sinne des Wortes - aber wirlich überzeugen konnte mich die Geschichte nicht. Mir hat es an Tiefe und "Nervenkitzel" gefehlt. Die Autorin hat aus einer so tollen Grundidee, sehr wenig herausgeholt. 


Während des Lesens stellt man sich natürlich selbst die Frage, was würde man tun, wenn einem das Leben eine zweite Chance geben würde? Auch an diesem Punkt hat es in der Geschichte irgendwie gehakt, Rachel hat sich gar nicht so richtig auf das "Experiment" eingelassen. Ich hätte mir einfach mehr Feuer gewünscht ...

Fazit: Zwar war das Buch sehr nett zu lesen, aber einen bleibenden Eindruck hat es nicht hinterlassen. Das Cover dagegen finde ich ganz bezaubernd.

https://d.gr-assets.com/authors/1373018878p8/6940751.jpg
Quelle: goodreads.com




DIE AUTORIN
Dani Atkins wurde 1958 in London geboren. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder. Nach der Danksagung gewährt sie den Lesern noch einen kurzen Einblick in ihr Privatleben und erzählt, was sie dazu bewogen hat, diesen Roman zu schreiben. Das kurze Nachwort ist auch HIER nachzulesen.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen