Freitag, 10. Oktober 2014

IN ♥ WITH A COWBOY

Quelle: S. Fischer Verlage

Verlagstext:
Mein Name ist Ree. Man nennt mich auch The Pioneer Woman. Vor vielen Jahren, nachdem ich einige Zeit dort gelebt und gearbeitet hatte, verließ ich das wirklich großartige Los Angeles. Ich war auf der Flucht aus einer totgelaufenen Beziehung zu einem Surfer. Bevor ich weiter nach Chicago ziehen wollte, um dort ein neues Leben zu beginnen, plante ich einen Zwischenstopp bei meinen Eltern in Oklahoma ein. Dort, zu Hause, traf ich auf einen Cowboy in Wrangler Jeans, und es war um mich geschehen. Seine eisblauen Augen ließen mich selbst vergessen. Bevor ich wieder klar denken konnte, hatte ich meine Chicago-Pläne über den Haufen geworfen. Ich heiratete den Cowboy, brachte seine Kinder zur Welt und verscheuche seitdem die Kühe von meiner Veranda auf seiner Ranch irgendwo im Hinterland des Wilden Westens.
Vier Kinder und 13 Jahre später weiß ich immer noch nicht, was ich hier eigentlich will.
Ich weiß nur eines: Hier gehöre ich hin.



Eine wahre Liebesgeschichte
Die Lovestory von Ree und ihrem Cowboy Ladd ist wirklich "herzallerliebst". Ich habe das Buch geradezu verschlungen. Ree hat nach ihrem Studium einen Zwischenstopp bei ihren Eltern in Oklahoma eingelegt und wollte dann eigentlich weiter nach Chicago. In einer Kneipe hat sie dann Ladd, ihren Malboro Man, kennengelernt. Ihr wollte wissen wie er aussieht? *klick*
Sie sind nicht sofort zusammen gekommen, denn beide waren noch in einer Beziehung. Dennoch konnte er sie nicht vergessen und stand eines Tages vor ihrer Tür. Ab da waren sie unzertrennlich. Es war einfach schön wie sich ihre ungewöhnliche Geschichte entwickelt hat. Für Ree war es schwierig plötzlich auf einer Farm zu leben und zu arbeiten, denn es ist knochenharte Arbeit. Dann wurde die Wirtschaftslage schlechter und gleichzeitig erwarteten die beiden ihren ersten Nachwuchs. Doch sie haben sich nicht unterkriegen lassen. Lange Zeit später hat sie dann ihre Liebesgeschichte nach und nach auf ihrem Blog veröffentlicht und so viel positive Resonanz erhalten, dass daraus ein Buch wurde. Ihre Homepage gefällt mir nicht mehr so gut, mittlerweile ist sie sehr kommerziell und unübersichtlich geworden. Am Buch gibt es nichts zu mäkeln - von Anfang bis Ende genau mein Ding. Geheiratet hat sie ihren Cowboy 1996. Am Ende des Buches gibt es ein paar leckere Rezepte, die man übrigens auch massenweise auf ihrem Blog oder in ihren Kochbüchern findet. Sie schreibt auch Kinderbücher, in denen ihr Hund, der Basset Hound Charlie, die Hauptrolle spielt. Allerdings wurden die Kinder- und Kochbücher bisher nur in englisch herausgegeben. Ich kann euch auf jeden Fall "Die wahre Liebesgeschichte" empfehlen, sie wird euch sicherlich ein paar schöne Lesestunden bescheren. Es ist ein Abtauchen in eine ganz andere Welt.

Die amerikanische Originalausgabe ist 2011 unter dem Titel "The pioneer woman: black heels to tractor wheels - a love story" erschienen, die deutsche Ausgabe 2012 bei 
S. Fischer Verlage.

Die Autorin
Ann-Marie "Ree" Drummond ist 1969 geboren und mit einem echten Cowboy verheiratet. Sie leben mit ihren 4 Kindern und ihrem Hund auf einer Farm nördlich von Pawhuska (Oklahoma).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen